Abitur 2020 - Entlassfeier mit Abstand

Abitur 2020 - Entlassfeier mit Abstand

19. Juni 2020

Abitur-Entlassfeier 2020

Autokino - Entlassfeier

Nach 8 Jahren am LvD hat man es sich verdient, gebührend verabschiedet zu werden. Und so sollte die Entlassfeier am Freitag, den 19.06. doch viel mehr werden als nur eine halbgare Verabschiedung unter Corona-Bedingungen. Das Wetter spielte mit und so wurde es eine sehr schöne Verabschiedung eines tollen Jahrgangs!

Da der übliche Abiturgottesdienst nicht stattfinden konnte, gab es ab 14 Uhr einen "Stationen-Gottesdienst" auf dem Schulhof, der bereits gut besucht war. Zahlreiche Abiturienten liefen mit ihren Angehörigen von Station zu Station und ließen sich von dem Thema "Unbekannte Wege" inspirieren, zum Beispiel durch eine kurze Video-Predigt oder einen musikalischen Segen.

Wer möchte kann sich die Predigt, den Videosegen und das Lied über die Links noch einmal ansehen.

Ab 16 Uhr gab es dann kurzweilige Reden vom Schulleiter Herrn Waerder, der Jahrgangsstufenberaterin Frau Sprenger und den Schülern Mathies Aha und Till Hinckers, ein Grußwort des Bürgermeisters, verlesen von Frau Bauer, sowie musikalische Darbietungen unter Mitwirkung von Lehrern und Schülern... alles unter freiem Himmel bei strahlendem Sonnenschein, übertragen per Lautsprecher und über die Frequenz 106.0 des Autoradios, die Herr Waerder eigens für diese Veranstaltung "reserviert" hatte. Man sah in viele stolze, überglückliche, teilweise auch sehr erleichterte Gesichter und immer wieder hörte man aus den Reihen der Abiturienten: "Das ist eine sehr schöne Zeugnisvergabe, besser als in der Aula!" Einige fügten hinzu: "Eine richtige Party - die holen wir noch nach wenn die Zeit gekommen ist!"

So bleibt uns am LvD nur zu sagen: Wir wünschen Euch, liebe Abiturientinnen und Abiturienten, alles Gute für die Zeit nach dem LvD! Lasst Euch gerne mal wieder blicken! Und wenn ihr Eure Party nachholt: Gebt Bescheid, es gibt bestimmt viele Kolleginnen und Kollegen, die sich über ein Wiedersehen freuen würden!

Macht es gut!

 

 

Hier gibt es den Artikel der Rheinischen Post zur Veranstaltung.

Zurück