Experiment im Weltall!

Experiment im Weltall!

07. April 2021
Zeitleiste AstroPi Wettbewerb

Das aktuelle Team MSG2ISS mit Moritz von Basum, Simon Sure (Th) und George Darani hat am 6.April 2021 die letzte Hürde des Wettbewerbs AstroPi der ESA geschafft und so wurde zum dritten Mal in Folge ein Experiment unserer Schüler für die ISS programmiert und wird nun real auf der ISS ausgeführt. Dieses Mal geht es um Messungen innerhalb der ISS und das Programm wird noch im April auf der ISS gestartet.

In der Projektbeschreibung der Schüler heißt es:

"In unserem Projekt untersuchen wir unter anderem, ob die ISS Luft verliert oder ob der Luftdruck konstant ist oder periodisch schwankt. Vergleiche mit dem Luftdruck hier auf der Erde oder z. B. in einem Reinraum wären denkbar. Anhand der Messdaten ließe sich vielleicht auch beobachten, wann ein Astronaut das Modul mit dem Raspberry Pi durchquert.
Und zweitens: Wie hoch ist die Luftfeuchtigkeit auf der ISS? Gibt es da einen Unterschied zu den Bedingungen hier auf der Erde? Auch ein Vergleich mit Reinräumen wäre sinnvoll. Gibt es signifikante Schwankungen der Luftfeuchtigkeit? Korreliert diese mit Schwankungen des Luftdrucks?
Durch die Analyse dieser Daten können wir untersuchen, ob der Luftdruck und die Luftfeuchtigkeit auf der ISS neben der Schwerelosigkeit ein weiterer Faktor ist, mit dem die Astronauten im Weltraum umgehen müssen. Unterschiedliche Werte in diesen Aspekten zur Erde können physische und psychische Probleme aufwerfen, derer man sich bewusst sein muss."

Die gemessenen Daten werden uns dann zur Auswertung zugeschickt. Das ist ein unglaublicher Erfolg für unsere Schüler und uns (alle drei Teilnahmen haben es bis zur Ausführung auf der ISS geschafft) und zeigt ihre tolle Leistungsfähigkeit. Die Schüler erstellen nach Erhalt der Daten einen Abschlussbericht und erhalten ein Zertifikat der ESA über die Programmierung eines realen Experimentes auf der ISS!

 

Zurück