Schulleitung

Die Schulleitung des LvD

Benedikt Waerder

Benedikt Waerder

Benedikt Waerder

Schulleiter

Leitbild der Schulleitung

Die Schulleitung des Luise-von-Duesberg-Gymnasiums möchte sich an folgenden Ansprüchen messen lassen:

  • Wir treffen Entscheidungen nicht im Alleingang

Offizielle und informelle Gremien werden in den Entscheidungsprozess eingebunden, die Schulleitung unterwirft sich selbst auch den Regeln der Verbindlichkeit, sie fördert Teamstrukturen und eine klare Kompetenz- und Verantwortungsstruktur in der schulischen Arbeit.

  • Wir pflegen eine freundliche Arbeitsatmosphäre

Die Schulleitung sieht sich in der Verantwortung, eine leistungs- und gesundheitsfördernde Arbeitsatmosphäre zu ermöglichen. Der Ausbau von Transparenz liegt uns daher ebenfalls sehr am Herzen: Die Öffentlichkeitsarbeit gehört ebenso dazu wie offene und konstruktive Diskussionen in den Schulgremien. 

  • Wir fördern Gesundheit und Wohlbefinden

Die Gesundheit unserer Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte liegt uns sehr am Herzen. Das psychische, soziale und physische Wohlbefinden fördern wir durch Bewegungs- und Entspannungsangebote, durch ein gesundes Ernährungsangebot, durch Vorsorgemaßnahmen und die genaue Beachtung von Sicherheitsvorkehrungen, aber auch durch Partizipation und Transparenz sowie Wertschätzung und Anerkennungskultur.

  • Wir orientieren uns an Werten

Wertschätzung, Vertrauen und Toleranz gegenüber allen Schülern und Lehrkräften haben für uns eine sehr hohe Bedeutung. Dabei vermitteln wir ein Wertebewusstsein auf der Grundlage der Menschenrechte, unserer Verfassung und der christlich-europäischen Tradition. Dies schließt die Akzeptanz und Integration fremder Kulturen und Religionen ausdrücklich mit ein.

  • Wir kommunizieren und fördern Eigeninitiative

Im Alltag setzen wir Signale, die Lehrkräfte, Eltern und Schüler zur Kommunikation mit uns ermuntern und ganz besonders Eigeninitiative fördern: Das Luise-von-Duesberg-Gymnasium ist eine lebendige Schule mit großem kreativem Potenzial. Das Engagement der Schulgemeinschaft zeigt sich in vielerlei Hinsicht und sollte daher auch gefördert und unterstützt werden, wo immer es nur geht: Dies ist unserer Meinung nach eine der vordringlichsten Aufgaben der Schulleitung.

  • Wir entwickeln unsere Schule stetig weiter

Als einen wichtigen Schwerpunkt der Schulentwicklung sehen wir die weitere Ausgestaltung des Konzepts der individuellen Förderung: Die Einrichtung eines Selbstlernzentrums gehörte bisher ebenso dazu wie die eingeführten Veränderungen im Bereich des Förderunterrichts (Lat/Frz. Klasse 6, Förderband Klasse 7 und 8).